hey dudes
wir in australien – das wird ein spass!

Okt
08

beim mc gibts mal wieder was zu gewinnen, da lohnt sichs doch sogar mal wieder den blog zu aktivieren… was und wie es das gibt gibts hier zu sehen:

der link zum gewinnspiel gibts auch noch obendrauf hier:

http://www.whudat.de/vlog-mc-winkel-verlost-einen-sonos-play3/#more-33668

so und das ganze hätt ich dann gerne in weiß 🙂

Advertisements
Apr
29

gleich ist 12 uhr mittags und um 15.50 geht mein flug. gerade sitze ich noch im appartment aber sobald ich hiermit fertig bin gehts ab zur central station und von da aus mitm zug zum flughafen. mein rucksack ist gepackt und ich hoffe er wiegt nicht über 20 kg. nicht nur wegen dem gepäcklimit von der airline sondern auch weil ich bei meinem letzten flug (cairns – sydney) schon fast zusammengebrochen bin unter meinem 19kg rucksack. das lief dann so, dass ich immer max. 100 meter gelaufen bin, pause gemacht hab, wieder 100 m gelaufen bin usw. – backpacken ist doch irgendwie bescheuert – ich wünscht ich hätt n trolly mit rollen 🙂

die letzten tage hier waren doch noch ganz schön. gestern war ich den ganzen tag am bondi-beach und habe dem meer auf wiedersehen gesagt, da ist dann doch nochmal ne träne gekullert, war echt ne wahnsinnszeit hier und ich habe die entscheidung keine sekunde bereut!!! das meer werde ich wohl am meisten vermissen aber ich hoffe ich komm bald wieder irgendwo an den strand…

ich lande übrigens (nach einem 22 stunden flug) freitag um 6 uhr früh in FFM, werde dann erstmal bei hannes&sandra wohnen (DANKE!) und habe vorerst KEIN handy. also wenn was ist bin ich am besten per mail/facebook oder eben über hannes zu erreichen… denn hoff ich mal ich übersteh den flug gut, mein rücken tut mir jetzt schon weh weil ich die letzten 2 nächte aufm boden geschlafen hab – hurra!

hier jetzt noch ein paar bilder der letzten tage von cairns und sydney.

danke fürs lesen! 🙂

CAIRNS:

SYDNEY:

goodbye australia…

Apr
27

moin zusammen!
übermorgen flieg ich nach hause! ÜBERMORGEN! das ist so komisch und unwirklich und weit weg dass ichs einfach nicht glauben kann…

momentan sitze ich in sydney in einem zimmer in einer 11er WG. ich hab irgendwie selbst noch nicht rausgefunden wer hier so alles wohnt, ich weiß nichtmal wem das bett hier neben mir gehört aber die hat heute nacht eh nicht hier geschlafen, also ists ja auch nicht so wichtig 😉 ich weiß aber dass hier 2 mädels wohnen die als stripperinnen arbeiten, das fand ich interessant – hab noch nie ne stripperin kennengelernt 😉 war aber auch nicht so aufregend wie sichs anhört, die sind (man höre und staune): GANZ NORMAL 🙂 trotzdem wär das kein job für mich – keine angst 🙂

egal, jetzt lieber nochmal zu den letzten tagen. wie angekündigt kommen hier noch n paar bilder von cape tribulation. danach hatte ich dann noch 2 wundervolle wochen in cairns. das wetter war leider nicht mehr so die bombe (war zwar immernoch heiß aber immer bewölkt und regnerisch) – jetzt hab ich schon angst ich bin garnicht mehr braun wenn ich heimkomme. glaub vor 2 wochen war ich auf jeden fall noch doppelt so braun und hier in sydney klappt das mit dem sonnen ja irgendwie auch nicht so recht. naja, es gibt schlimmeres 🙂


der strand von cape trib. – baden war auch hier wiedermal verboten weil noch zu viele jellyfishes im wasser sind die einen ziemlich schnell umbringen können. das ist wirklich das einzige was hier in australien sauschade ist: man findet die schönsten strände aber darf nicht ins wasser wegen haien, krokodilen, jellyfishes oder sonst irgendwelchen tieren. in cape trib. darf man zumindest 5 monate im jahr baden gehen – das ist genau dann wenn alle jellyfishes sterben – ca. von mai – september.


nochmal der strand…

tiere gibts im regenwald haufenweise – leider nicht gerade meine lieblingstiere:


tellergroße spinnen – eine davon saß auch bei uns auf der toilette – pfui!!!!


schlange am boden


schlange im baum


dragon


Krokodil


das war unser lieblingstier. der kam immer wenn wir gefrühstückt haben 🙂


yvonne aufm weg zum strand


ich hab mich total gut versteckt


und weil man nicht ins meer kann gibts im regenwald dann solche schönen wasserlöcher. mit lianen und allem drum und dran… warum man DA aber baden darf leuchtet mir trotzdem nicht so ganz ein, 50meter weiter darf man nämlich wegen krokodilen schon wieder nicht ins wasser… strange…


mosmann gorge


und nochmal der strand mit mir…


und pferden….

so genug für heute. vielleicht lad ich morgen noch n paar cairns-bilder hoch. hab hier frei-internet und sonst nix zu tun außer aufm heimflug zu warten 🙂

würzburg ich komme!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Apr
23

…dann komm ich heim… ich freu mich riesig aber manchmal könnt ich auch heulen… war einfach zu schön hier aber ist auch zu schön daheim 🙂
und die BESTEN der BESTEN haben da was organisiert weshalb ich mich noch gleich n stück mehr auf daheim freue! also kommt alle und für mehr infos klickt HIERDRAUF!

Apr
18

hallo ihr lieben,
so ich hoffe es gibt überhaupt noch leute die ab und an auf den blog schauen… sorry fürs unregelmäßige bloggen in letzter zeit aber ich hatte meine gründe: tragischer weise ist mein computer vorübergehend kaputt gewesen und ich musste den erstmal wieder reparieren lassen. der mac-shop hats gerichtet und jetzt kann ich euch ENDLICH mal wieder mit ein paar fotos versorgen.
seit ostern ist viel passiert: ich musste mich ja leider von meiner französischen reisepartnerin pauline verabschieden. hatte echt ein super zeit mit ihr und werde sie wenn ich zurück bin so bald wie möglich besuchen gehen, das tolle ist nämlich, dass sie bei biaritz wohnt und ich da dann auch gleich wieder zum surfen gehen kann 🙂
abgelöst wurde sie dann von yvonne. das hat richtig gut getan endlich wieder jemanden aus der heimat hier zu haben! wir hatten 2 wahnsinns wochen, haben sauviel gesehen, geshoppt, spaß gehabt und wirklich JEDEN einzelnen tag genossen 🙂 unglaubliches glück hatten wir wirklich mit unserem couchsurfer greg aus darwin. durch ihn haben wir so viel gesehen und erlebt, hatten spitzenessen und nette leute um uns, ich glaube wirklich ohne ihn wäre darwin nicht annäherend so gut geworden.

ein weiteres highlight war dann unser trip zum great barrier reef. mir fehlen echt die worte zu beschreiben wie unglaublich schön das war! gott sei dank hatten wir uns eine unterwasserkamera geliehen und konnten wenigstens ein paar eindrücke fotografieren, auch wenns in echt natürlich um welten besser war als auf den bildern.

nach dem reef gings für uns 3 tage in den regenwald nach cape tribulation. davon gibts natürlich auch hunderte von fotos, die werde ich aber mal separat hochladen.

in 1,5 wochen ist meine zeit hier auch schon vorbei, ich kanns immernoch nicht fassen dass ich dann wirklich zurück nach deutschland fliege, euch alle wiedersehe und meine trip zu ende ist. aber ich freu mich! auch wenn ich hier in cairns gerade eine echt richtig schöne zeit habe…


ich am schnorcheln


riesen schildi


fischli


noch mehr fischli


yvonne und ich (süß, oder?) 😉


mmmhh


allerhand was da los ist 🙂

und hier noch n paar bilder aus darwin:


ich im donut 🙂


yvonne freut sich über ein paar krebse im netz


und hier sind 2 von 4 (!) krebsen die wir gefangen haben! übrigens sehr lecker so n krebs, wer die möglichkeit hat sollte das unbedingt mal probieren!


yvonne am beach (man beachte den formschönen sonnenbrand aufm rücken) 😉


und ich nachm illegalen baden im wasserfall…

so zum abschied noch ein bild von unserem cape tribulation trip, dazu will ich aber die tage nochma extra bloggen…


cape tribulation „wo der regenwald auf weisse sandstrände trifft“ schreibt der lonely planet – und das ist auch wirklich der fall 🙂

cya mates! 🙂

Apr
04

so hier mal wieder ein lebenszeichen von mir aus darwin. inzwischen ist yvonne hier gesund und munter angekommen und wir haben schon ne menge gemacht 🙂 wir sind jetzt nach ein paar tagen hostel auch doch wieder bei unserem couchsurfer greg eingezogen, d.h. wieder jeden abend ein fantastisches essen, kostenlos waesche waschen und sauberere toiletten als in dem doch etwas agefuckten hostel in dem wir davor gewohnt hatten.
meinen geburtstag hab ich auch wunderbar feiernd im pub verbracht, davor waren wir noch auf einer „function“ (einer art mitarbeiterfeier) von gregs firma auf der auch alles kostenlos war (fatal fuer mich!) 🙂 am naechsten tag war dann leider nicht viel mit mir anzufangen, da hab ich dann nur in ruhe ausgekatert (ich werde halt auch nicht juenger)…

ausserdem hab ich jetzt hier in darwin schon 2 bootstouren hinter mir. der beste freund von greg hat ein wunderschoenes boot (mit dem tollen namen W.T.F. – das hat er so getauft nachdem er sich von seiner frau hat scheiden lassen) – die bootstouren sind immer saulustig. beim 1. mal sind wir offiziell eigentlich fischen gegangen. im endeffekt gabs aber einfach einen haufen bier und wir haben in 5 stunden 1 (!) krebs gefangen 🙂 das letzte mal (da war yvonne auch dabei) haben wir das mit dem angeln dann einfach ganz gelassen und nur auf dem boot gechillt, waren schwimmen und durften uns in einem reifen hinter dem boot herziehen lassen (ui da hat der popo danach wehgetan) 🙂
heute will greg uns mit zu einem wasserfall nehmen und morgen gehts wieder aufs boot. man kann also sagen mit dieser couchsurfing-sache hier haben wir echt den joker gezogen, wir erleben viel und muessen dafuer noch nichtmal was zahlen!!!
dienstag frueh um 6 geht unser flieger nach cairns und somit naehert sich das great barrier reef und meine heimkehr rasend schnell 🙂 noch 3,5 wochen – der countdown laeuft!

fotos folgen, bin hier leider nicht an meinem eigenen computer aber wer mag kann ja bei facebook kucken…

Mrz
25

jetzt bin ich schon bald eine woche hier und muß sagen darwin ist eigentlich echt ganz nett. zuerst haben wir ein paar tage im hostel gewohnt, sind aber gestern dann zu unserem couchsurfer greg gezogen. nicht schlecht. da gabs erstmal roastbeef mit ofenkartoffeln, SELBSTGEMACHTER sauce und gemüse! sowas feines hab ich in den letzten monaten nicht bekommen. mmmmmmhhhh! das beste daran ist natürlich dass das alles kostenlos ist und so wie es aussieht dürfen wir auch bis zum 30. bei ihm wohnen bleiben. echt ein netter kerl dieser greg! außer uns ist momentan noch helen dort. die wohnt jetzt schon seit 3 wochen bei ihm (ohne was zu zahlen), hat ein eigenes zimmer, ist auch voll nett und hat schon angekündigt, dass greg wohl sogut wie jeden abend lecker kocht! also ich freu mich heute schon aufs abendessen! 🙂

ansonsten freu ich mich noch dass yvonne (und damit ein bisserl heimat) bald hier ankommt und mit mir erst ne weile hierbleibt und dann nach cairns fliegt. ich bin sooo gespannt aufs great barrier reef, höre nur die tollsten stories und freue mich unglaublich endlich selbst dort schnorcheln zu gehen… aber jetzt erstmal darwin genießen!

biddeschön:


darwins „strand“. nicht besonders berauschend aber ganz nett. rechts ein kleiner badeabschnitt, links ein wellenbad (leider auf dem bild gerade ohne wellen).


hier nochmal der beach mit dem wohl gelangweilsten bademeister der welt 🙂 da will man ja schon fast aus mitleid ertrinken 😉


und hier der grund warum keiner ins wasser geht – 31 grad ist einfach nicht besonders erfischend… lufttemperatur ist mit 33 grad momentan eigentlich in ordnung, fühlt sich aber dank der hohen luftfeuchtigkeit leider um einiges höher an…


hier noch ein bild aus darwins zentrum…


und unsere schicke couchsurf-unterkunft


mit meerblick vom balkon – was will man mehr 🙂


und im TV – die Frage aller Fragen 🙂

Mrz
23

letzten samstag gings also los. Pauline (frankreich), ralf (deutsch) und ich (bavarian) 😉 haben uns auf den weg nach darwin gemacht.

im grunde gabs aufm weg leider nicht soooo viel zu sehen. man fährt stundenlang auf der gleichen straße und alles sieht gleich aus. da wir (dummerweise) während der wet-season (regenzeit) hier angekommen sind waren auch viele der „sehenswürdigkeiten“ geschlossen…

geregnet hats eigentlich so gut wie nie, manchmal hätt ich mir echt eine abkühlung gewünscht aber selbst wenns mal n bisserl geregnet hatte wars nicht wirklich kühl… jo und so sind wir erstmal gefahren, gefahren und gefahren…


richtig schnell fahren geht hier leider nicht weil einem recht oft kühe und andere tiere aufm weg begegnen…


wir sind unschuldig!

autos kommen einem recht selten entgegen, wenn mal eins kommt winkt man sich auch freundlich zu 🙂 da ist manfroh wenn man keine panne hat so wie dieser fahrer offensichtlich


auf die straße legen ist dann auch kein wirkliches problem 🙂


rot – alles rot…


und krokodile gibts überall, also besser nicht baden gehen wenn man so ein schild sieht…


gesehen hab ich gott sei dank keins… auch nicht hier…

puh, ich hab millionen bilder und könnte stundenlang erzählen, hier am besten nur noch ein paar highlights:


sonnenuntergang


broome


ich (mit handtuch aufm kopp) vor einem über 1.000 jahre alten baum – dem prison-tree in dem früher die gefangenen eingesperrt wurden.


klodeckel bitte immer schließen wegen den fröschen die sonst selbstmord begehen -und natürlich wegen dem dunst und dem komfort für den nachfolger 😉


morgendusche im busch


der einzige cop im outback hat UNS natürlich angehalten. ich glaub im grunde war er froh was zu tun zu haben, hat aber nur die personalien aufgeschrieben – good cop 🙂


wasserfälle im litchfield nationalpark


pauline und ich


nochmal in nem anderen wasserfall


die wangi-falls


dschungel


megaaaa-termitenhügel von ameisen


Fledermäuse…


ich auf der suche nach abkühlung im zelt… war leider trotz kaltem bier und nassen handtuch aufm kopf nicht möglich…

so und zum abschied noch ein ochse:

Mrz
13

so freunde, wollte mich nur nochmal kurz melden bevor ich broome verlasse. heute gehts los: 2.000 km durchs NICHTS nach darwin! ich hoffe ich habe zwischendurch mal die gelegenheit mich zu melden. in 10 tagen wollen wir die strecke fahren und ich bin froh dass unserer fahrer ein kfz-mechaniker mit einem einwandfreien, klimatisierten auto ist 🙂

die nächsten nächte werden wir wohl im zelt schlafen müssen, normal kein problem – bei der hitze hier könnte es allerdings anstrengend werden 🙂
ansonsten hoffe ich einfach, dass wir nicht von krokodilen gefressen werden und den weg ohne wassernot überstehen…

liebsten, hitzigen, schweissigen, heißen, dampfenden gruß von mir an euch alle!

Mrz
11

so, heute ist mein 3. tag hier in western australia in broome und es ist immernoch heiß, verdammt heiß!!! ich denke aber es hat inzwischen auf 37 grad „abgekühlt“. bei solchen temperaturen kann man tagsüber leider NICHT gemütlich am strand liegen sondern hält sich hauptsächlich irgendwo auf wo eine klimaanlage läuft. am abend ists dann am strand aber wirklich schön, auch wenn ichs sehr traurig finde, dass man wegen den gefährlichen stinger rays und quallen nicht ins wasser darf.
der „cable beach“ an dem wir gerade wohnen ist angeblich der 5.-schönste strand der welt! pauline und ich halten das aber für ein bisschen übertrieben. der strand ist zwar echt schön aber ich glaube ich habe hier schon besseres gesehen. vielleicht ändern wir unsere meinung aber noch wenn wir an andere ecken vom strand fahren – also abwarten. hier jetzt erstmal ein paar bilder vom westen:


broome vom flieger aus


ich am flughafen von broome mit meinem NUR 17 kg schweren rucksack! 🙂


der menschenleere cable beach


hier sind wir mit unserem „couchsurf-freund“ peter am strand um den sonnenuntergang zu sehen


und da isser auch schon…


kamelausflug 🙂


achtung, achtung


broome!


ältestes outdoor-kino der welt! evtl. kucken wir uns da heute abend n film an…


in diesem haus wohnen wir gerade


und auf diesen sofas haben wir genächtigt – couchsurfen ist toll! 🙂

gestern haben wir dann auch gleich jemanden gefunden der uns die 2.000 km nach darwin mitnimmt! am samstag gehts los… ich bin gespannt…