hey dudes
wir in australien – das wird ein spass!

Dishwasher an der great ocean road

Immer wenn ich in der küche stehe denke ich mir ich muß euch unbedingt mal ein bisschen genauer von meiner arbeit hier berichten. Da heute alle meine mitbewohner am arbeiten sind und ich gerade noch eine halbe stunde zeit habe mach ich das jetzt endlich mal!
Alsooo momentan habe ich ja (gott sei dank) 2 jobs: einmal bin ich immer noch dishwasher (tellerwäscher) im seafood restaurant VISTA und seit 1 woche habe ich jetzt noch einen anderen job als kitchenhand (küchenhilfe) im „la bimba“.
Im seafood restaurant läufts eigentlich immer gleich ab: ich wasche die sachen grob und steck sie dann in die geschirrspülmaschine, dann räum ich sie weg und mach das gleiche noch mal und noch mal und noch mal 😉 das kann auf dauer schon mal etwas langweilig werden. Das gute ist aber dass ich dort ja auch nette kollegen habe: den schwulen lee aus australien, die süße jules von den fidji inseln, die coole lenny aus neuseeland und den „lässigen“ taylor bei dem alle 2 tage die derbsten hauspartys gehen auf denen ich je war… der höhepunkt meiner karriere im VISTA ist eigentlich wenn ich die muscheln vom seegras befreien darf. Das ist mir echt immer eine willkommene abwechslung… am ende der schicht muß dann noch die küche geputzt werden, müll leeren, wischen usw. (das macht nicht so wirklich viel spaß aber passt schon). Ganz am ende gehen wir dann öfter noch ins pub auf n bier. Hier in apollo bay gibt’s genau 2 pubs. Die pubs haben auch namen aber die muß man nicht kennen – die locals nennen die pubs schlicht und einfach bottom und top pub 😉 um ca. 1 uhr schließen die pubs meistens und dann geht’s noch zur afterparty ins talyers house… da geht’s dann echt noch mal rund. Ich glaube ganz apollo bay PLUS alle touris die gerade die great ocean road fahren versammeln sich in seiner 2 zimmer wohnung und feiern.. man lernt da dann auch echt n haufen leute kennen und inzwischen lauf ich hier nichtmehr durch die stadt ohne auf irgendjemand zu treffen den ich kenne. Fast wie daheim also 😉 gestern wars n bisserl peinlich als ein mädel mir entgegenläuft, mich angrinst und sagt „hey ann-marie how are you?“. Ich hatte leider keine ahnung wer sie war aber ich denk mal ich hab mich mit ihr auf irgend ner party unterhalten… zu viele neue gesichter und menschen hier – wie soll ich mir da alle merken 😉 (nein – das hat NICHTS damit zu tun dass ich auf den partys das ein oder andere bier trinke) 😉
Mein neuer job im „la bimba“ macht mir momentan noch viel mehr spaß. Da bin ich nicht nur der dishwasher sondern darf wirklich in der küche helfen. D.h. tomaten würfeln, kartoffeln schälen, prawns (=garnelen) killen und schälen, muscheln pulen, äpfel schälen und und und… viele kleine jobs, die aber echt spaß machen –v .a. weil man dazu in das hinterzimmer darf wo die beiden köche immer ihren iPod anschließen und man schön laut musik hören kann (gestern DJ shadwo, heute ein best of de la soul – sehr fein!). schön ist auch, dass die köche auch so sehr nett sind und sie wirklich gut surfen können – da erhoffe ich mir demnächst mal noch den ein oder anderen tipp! Steve (der 28-jährige boss, gebürtiger holländer) hat mir die tage auch gesagt, dass ich demnächst die deserts machen soll, da bin ich mal gespannt. Von den anderen weiß ich dass steve mich „ganz gut“ findet, ich weiß also nicht ob das nur gelaber war oder ob ich ernsthaft eine solch verantwortungsvolle aufgabe bekomme 😉 achja, was ich nicht vergessen darf zu erwähnen: bei meinem neuen job muß ich mich nur einmal zur seite drehen und hab die wunderschönste aussicht aufs meer… so was hab ich mir eigentlich echt immer gewünscht und ich muß sagen: es ist wirklich so geil wie man es sich vorstellt 😉

In unserer WG hier läufts auch super. Heute ist neil aus england eingezogen, ein ziemlich verplanter typ der hoffentlich nicht nur party macht 😉 außer neil wohnen auch noch ein paar mäuse hier. Erst dachten wir es wär nur eine maus und haben sie „feivel“ getauft. Das war anfangs auch noch ganz lustig. Inzwischen nervts aber ganz schön weil es auf jeden fall mehrere mäuse sind und ich fast jede nacht aufwache weil ich irgendwas neben meinem bett höre. Vielleicht kaufen wir die tage mal ne falle – ich werde berichten!

Bis zum 06. März möchte ich jetzt noch hier bleiben, dann die great ocean road zu ende fahren, dann noch n paar tage nach melbourne und dann flieg ich mit pauline aus frankreich nach western australia. Der flug ist schon gebucht: 09. März geht’s nach broome. Hurray!

So und jetzt hör ich lieber auf, liest ja sonst keiner wenn’s zu viel text ist, ne? 😉 Zum Abschluss noch n paar Bilder…


blubb


5 minuten entfernt von unserem haus…


hier tanze ich ein bisschen an „unserem“ strand…


hier hab ich mit meiner unterwassercam mal versucht festzuhalten wie groß die wellen auf einen wirken wenn man so 10 cm davor steht. hat nicht ganz geklappt, aber vielleicht kann mans ja wenigstens erahnen 🙂

Advertisements

6 Antworten to “Dishwasher an der great ocean road”

  1. hier tanze ich ein bisschen an “unserem” strand…
    HIER TANZE ICH EIN BISSCHEN AN UNSEREM STRAND?!?!?
    AAARARAGHARAGAGHAT!!!!!!

  2. Hier tanzt gerade ein kleiner Affe mit ner Trommel in meinem Kopf und schreit „HAHAHAHAHAHAHAHAHAHA!!!“

  3. Aha anne, mit was für einem surfboard gehst du da denn jetzt surfen? häh mh!? is dir jetzt unseres wohl schon zu groß geworden? tsss…
    ai und des mit den jobs hört sich ja sau gut an!

  4. Hey Anne…
    …hört sich ja fantastisch an! Ich glaub ich komm mal vorbei :).

    Bis bahald,

    Lukas

  5. hehehehehehehehhe
    @claudi: ne also normal geh ich schon noch mit unserem board ins wasser, das kleine hatte ich nur mal für 1 tag zum probieren – war nicht wirklich erfolgreich damit ehrlichgesagt 😉
    @lukas: hey gute idee! ich hab da übrigens auch noch so n bus zu verkaufen, der ist super und wenn du magst darfst du ihn mitnehmen 😉

  6. großartig…so machen wir das 🙂
    soll ich dir noch irgendetwas aus der Heimat mitbringen?

    cheers,
    Lukas


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: